Einbremsen der Scheibenbremsen

Einbremsen von neuen Scheibenbremsbelägen und Bremsscheiben

Download als PDF

Um die volle Bremsleistung zu erzielen, sollten die Bremsbeläge und Bremsscheiben vor der ersten Fahrt vollständig eingebremst werden. Ordnungsgemäßes Einbremsen kann Geräuschen (Quitschen) und Vibrationen im Bremssystem vorbeugen.

Der Zweck des Einbremsens ist, eine dünne, geleichmäßige Schicht Belagmaterial auf die Bremsscheibe aufzubringen. Durch diese Schicht kann das Bremsbelagmaterial Reibung auf der Scheibenoberfläche erzeugen.

Desweiteren gasen die Beläge bei Hitze aus und werden dadurch fester und haltbarer. Nicht ausgegaste Bremsbeläge neigen zum Schmieren und dadurch zum Quitschen.

Das  Einbremsen ist bei neuen Bremsen und nach Austausch von Belägen erforderlich.

Zum Einbremsen

1. Eine Strecke wählen, die mittlere Geschwindigkeit gestattet

2. Auf mittlere Geschwindigkeit beschleunigen, gleichmäßig, aber fest auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen. Nicht vollständig stoppen. Vorgang 10 mal wieder holen – die Bremsleistung nimmt stetig zu.

3. Auf etwas höhere Geschwindigkeit beschleunigen und auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen. Vorgang 10 mal wiederholen, nicht vollständig stoppen.

4. Bremsen vor der Fahrt vollständig abkühlen lassen.

Nach dem Einbremsen sollen die Bremsen mit voller Leistung und ohne Geräusch arbeiten.