Neue 0,25 %-Regel für Dienstfahrräder und eBikes

Tolle Nachrichten zum Jahresbeginn. Nachdem im vergangenen Jahr die Neuanschaffung eines Fahrrads oder eBikes (Pedelecs) schon einen erheblichen Vorteil bot (ca. 30% Einsparung im Vergleich zum Kauf), haben die obersten Finanzbehörden der Länder am 9. Januar 2020 einen weiteren Vorstoß unternommen (neuer Dienstraderlass). Dadurch wird das JobRad per Gehaltsumwandlung ab diesem Jahr noch attraktiver!

Angestellte müssen den geldwerten Vorteil für die private Nutzung ihres JobRads ab dem 1. Januar 2020 nur noch mit 0,25 % der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) versteuern.

Besonders erfreulich: Die neue 0,25 %-Regel gilt rückwirkend für alle Beschäftigten, die ihr Dienstrad bereits 2019 erstmals vom Arbeitgeber übernommen haben.

Wer sich ab 2020 für ein neues JobRad per Gehaltsumwandlung entscheidet, spart im Vergleich zum klassischen Kauf nun etwa 3 % zusätzlich.

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob er Jobrad bereits anbietet und kommen Sie zu uns, um zu Ihrem neuen Traum Rad oder eBike zu kommen.