Tour1: Durch Drachenthal entlang der Leitzach

Kategorie: Mountainbike, Trekkingbike

Die landschaftlich sehr reizvolle Tour führt zunächst über ein Teilstück des Bodensee-Königssee Radwegs über Niklasreuth nach Sonnenreuth. In Au biegen wir zunächst hinter der Sparkasse in die Niklasreuther Straße, dann nach 300 m links Richtung „Brettschleipfen“ „Rastkapelle“. Vor Brettschleipfen führt der Weg nach rechts in den Bodensee-Königssee-Radweg. Der Schotterweg mündet links in die Verbindungsstraße von Au nach Niklasreuth. Vor der Feuerwehr in Niklasreuth biegen wir nach links Richtung Sonnenreuth. Nun müssen wir nochmals kräftig in die Pedale treten, werden aber mit wunderschönem Ausblick in das Leitzachtal mit Wendelstein belohnt. Nun geht es immer bergab nach Sonnenreuth und geradeaus weiter nach Wörnsmühl (14% Gefälle!). Wir überqueren die St2077 und biegen vor der Leitzachbrücke nach links ein. Ab hier verläuft der Weg durch das liebliche Drachenthal. Nach einem Kilometer wechseln wir auf die linke Seite der Leitzach und fahren weiter immer an der Leitzach entlang. Nach einem Anstieg erwartet uns ein Gatter und dahinter eine Kreuzung, die wir nach links abbiegen und bergab zum Hofcafe „Beim Melchern“ rollen. Von hier aus fahren wir weiter in Richtung Fischbachau, biegen aber schon nach 500 m links nach Elbach ab. Dort folgen wir der Leitzachtalstraße nach links und verlassen die Hauptstraße nach rechts in Richtung Gasthaus Kirchstiegl. Dieser Straße folgen wir bis nach Sonnenreuth und überqueren dabei hinter Hundham die Verbindungsstraße Mb 22. In Sonnenreuth biegen wir nach rechts ab und befinden uns dann wieder auf der Straße nach Niklasreuth und Au.

Länge:  27 km    Anstieg: 450 Höhenmeter     Dauer: 4 Std. / 3 Std. (E-Bike)

Einkehrmöglichkeiten: Hofcafe „Beim Melchern“, geöffnet Fr – So

Gasthof Kirchstiegl in Greisbach, geöffnet Di – Mi und Sa – So

Spassfaktor:      ●●●●     Landschaft:     ●●●●●   Kondition:        ●●●●    Technik:            ●

Downloads:

Tourenbeschreibung als PDF

GPS Daten im Format GPX KML

© Radsport Antretter 2018 – private Nutzung erlaubt; Vervielfältigung nur mit vorheriger Genehmigung