Welches E-Bike passt zu mir?

Vor dieser Frage steht jeder, der sich mit dem Gedanken beschäftigt, ein E-Bike zu kaufen. Die Preise variieren von knapp 1000 Euro bis zu mehreren tausend Euro. Dieser kleine Ratgeber soll eine erste Einordnung erlauben. Unsere persönlichen Beratungen steigen natürlich wesentlich tiefer in die Materie ein. Kommen Sie einfach bei uns vorbei oder, während der Corona-Zeiten, rufen Sie uns an.

  • Preisregion um 800 Euro bis ca. 1500 Euro

In dieser Preisregion sind hauptsächlich sogenannte „Discounter“ oder „Baumarkt“-Räder zu finden. Der niedrige Preis ist verführerisch. Allerdings ist die Technik oft veraltet, die Qualität mässig und es kommen meist günstige Front- oder Hinterrad-Motoren zum Einsatz. Viele Motoren und Akkus kommen von Herstellern direkt aus Fernost. Mit Akku Kapazitäten von weniger als 400 Wh (Wattstunden) ist die Reichweite eher gering. Die Ersatzteil-Situation ist kritisch, ebenso das Auffinden einer Werkstatt, die bereit ist, solche Räder zu reparieren.

  • Preisregion 1500 bis ca. 2500 Euro

In dieser Preisregion sind bereits hochwertige Mittelmotoren zu finden, wie z.B. von Bosch, Yamaha, Shimano oder anderen. Meist werden schwache Motoren verbaut, kombiniert mit einer Nabenschaltung. Diese E-Bikes sind ideal für den Stadtbereich („City E-Bikes“) ohne nennenswerte Anstiege. Steigungen über 10% werden allerdings zur Qual. Somit sind diese E-Bikes nicht empfehlenswert für Touren im Mittelgebirge oder in den Voralpen.

  • Preisregion 2500 bis ca. 3000 Euro

In dieser Preiskategorie sind solide und starke E-Bikes vertreten, die eine genüßliche Radl-Tour in den Bergen erlauben. Meist sind bei diesen Rädern Kettenschaltungen zu finden. Diese Schaltungen erlauben eine größere Schaltbandbreite, also kleinere Gänge für Bergfahrten, sowie größere Gänge für schnelle Überlandfahrten. Da jeder Berg auch wieder herunter gefahren werden muss, sollte auch auf gute Bremsen geachtet werden.

  • Preisregion über 3000 Euro

In dieser Preisregion finden sich Top-Räder mit starken Motoren, guten und kräftigen Bremsen und hochwertigen Schaltungen. Als Zubehör zu finden sind auch Navigations-Displays, Parallelogramm-Federsattelstützen. Desweiteren finden sich in dieser Gruppe Riemenantriebe und größere Akku-Kapazitäten (600-1200 Wh) für eine größere Reichweite.